Eyebrow power – easy in shape Dank Schablone

Wo wir gerade bei Körperkrisen in Sachen Make-up waren, bleiben wir noch eine Runde dabei. Wie schon vorgewarnt, will ich den Fokus einmal auf die Augenbrauen legen.

Augenbrauen zupfen – ein Thema bei dem ich mich 30 Jahre gefragt habe: Wozu? Und es habe gut sein lassen. Doch mit Anbruch neuer Dekaden wächst manchmal in sonderbaren Gebieten die Neugier. Gerade wenn man beim Augenmake-up feststellt, dass alles noch gepflegter, noch gerader aussehen könnte… Mal wieder das altbekannte Streben nach möglicher, wenn auch unerrreichbarer Perfektion. Wieder fragte ich mich also: Wozu? Doch diesmal suchte ich auch nach einer Antwort…

Was ich schrecklich finde, ist sich eine Augenbraue aufzumalen wo keine ist undzwar einfach als Strich. Im Gegensatz zu meinem leider eher dünnen, feinen Kopfhaar sind meine Augenbrauen besser dran und ziemlich voll. Allerdings von Natur aus so hellblond, dass ich vor 2 Jahren, nach dem Tipp eines befreundeten Frisörs, begonnen habe sie zu färben. Wenn man im Tanzsport aktiv ist, kennt man vermutlich immer einen schwulen Frisör, der einen gern mal berät – definitiv ein weiteres Plus an diesem tollen Sport!

In der Pubertät habe ich das schon einmal gemacht, passend zu den (eigentlich auch hellblonden aber fleißig dunkel getuschten Wimpern) in schwarz. Bei meinem hellen Haut- und Haartyp kann man sich vorstellen wie das dann aussah… Dies begründet wohl meine lange Färbeabstinenz. Mir wurde dann allerdings ein hellbraunes Färben empfohlen und das Ergebnis war deutlich weniger alienlike. Ich kann es jedem mit einem ähnlichen Problem nur empfehlen!

Mit zunehmender Schminkerfahrung freut man sich allerdings auch, wenn unter der Augenbraue viel Platz zum Schminken ist. Direkt unter der Braue macht sich ein helles Highlight schön und das lässt sich deutlich besser in Szene setzen ohne störende Minihärchen.

Doch wie zupft man? Wo fängt man an, wo hört man auf? Welche Form sollten die Augenbrauen überhaupt haben? Für Unwissende wie mich habe ich in der Drogerie ein sehr preisgünstiges Hilfsmittel gefunden, das diese Fragen beantworten hilft: Schablonen!

Ich hatte 3 Augenbrauenstile zur Auswahl: Natural, Glam und Dramatic Style. Ich habe mich kurzerhand fürdas Drama entschieden – typisch Frau eben. Die Schablonen sind durchsichtig und ihrer Anwendung sehr einfach:

  • Positionieren
    Nachdem der Style gewählt ist, Schablone auf die Augenbraue auflegen und in die richtige Position bringen.
  • Colorieren
    Nun einen Augenbrauenstift, ein Augenbrauenpuder, oder, wie ich: einen knalligen Lidschatten wählen und den Hohlraum innerhalb der Schablone komplett ausmalen.
  • Zupfen
    Die Schablone abnehmen und nun alle Härchen mit der Pinzette zupfen, deren Wurzel außerhalb der Färbung liegt. Mein knalliges Rot hätte auch Halbblinden möglich gemacht diese zielsicher zu lokalisieren – außerdem war es ein heißer Marusha-Gedächtnis-Look (wer die DJane aus den 90ern noch kennt – diese war mit grün aber noch deutlich mutiger)
  • Symmetrieren
    Was auf der einen Seite gelungen ist, klappt hoffentlich auch auf der anderen. Schablone einfach umdrehen und auf der anderen Seite ebenso verfahren.
  • Abschminken
    Nun die Markierung mit Seife oder anderem Make-up-Entferner abnehmen und das Gesamtkunstwerk bewundern.

Augenbrauen zupfen und stylen ist nur eine Kleinigkeit. Viele mögen sie nicht nötig finden, halten es für einen unwichtigen Unterschied, und das kann ich sehr gut verstehen! Aber gerade wenn man sich mit Schminken im Details beschäftigt, macht es eben doch einen entscheidenden kleinen Unterschied. Wie lohnenswert es ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn man es probiert, kann es auf diesem Wege aber zumindest sehr einfach sein!

Und wer nur das Ziepen beim Zupfen scheut: kommt schon, liebe Mädels, no pains no gains! Kinderkriegen (oder waxing!) ist sicher deutlich schlimmer.

Also im wahrsten Sinne: Augen zu und durch!
(Aber lieber nur ein Auge zu zur Zeit, sonst wird das Prozedere deutlich schwieriger…)

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s